Was ist Viagra Tabletten?

Was ist Viagra Tabletten?

Viele Männer stehen heute vor einem unangenehmen Problem – erektile Dysfunktion. Diese Diagnose ist kein Satz, vorausgesetzt, dass rechtzeitig Maßnahmen zur Bekämpfung der Störung ergriffen werden. Richtig zusammengestellter Therapieverlauf ist der Schlüssel zum Erfolg. Männer, die Probleme im Sexualleben haben, wird es nützlich sein zu wissen, was ist Viagra – Anweisungen für die Droge erklären über die Grundprinzipien der Pillen. Das Tool hat seine Wirksamkeit wiederholt unter Beweis gestellt, sodass Sie sich darauf verlassen können.

Droge Viagra

Wenn Sie Probleme mit haben Erektion und die männliche Libido kann eine medikamentöse Therapie benötigen. Viagra zur Behandlung bestimmt Impotenzund andere ähnliche Probleme, einschließlich der altersbedingten. An sich ist das Medikament ein starker Inhibitor von PDE-5, der die sexuellen Funktionen auf natürliche Weise normalisiert. Unter strikter Einhaltung der Gebrauchsanweisung hilft das Medikament, die sexuelle Aktivität wieder aufzunehmen, ohne den Körper zu schädigen. Positives Feedback bestätigt die Wirksamkeit des Arzneimittels zur Steigerung der Wirksamkeit.

Zusammensetzung

Der Wirkstoff des Arzneimittels ist Sildenafilcitrat. Es sichert die Wiederherstellung der männlichen Sexualfunktionen und sichert langfristigeine Erektion. Hilft dem Wirkstoff eine Reihe von zusätzlichen Komponenten zu assimilieren. In einer Viagra-Tablette enthalten 25 g Sildenafilcitrat (35,112 mg) plus 78,29 mg mikrokristalline Cellulose, 3,02 mg Magnesiumstearat, 7,51 mg Croscarmellose-Natrium und 26,09 mg Calciumhydrogenphosphat.

Pharmakodynamik und Pharmakokinetik

Sildenafil ist ein wirksamer selektiver Inhibitor der cyclischen Guanosinmonophosphat-spezifischen Phosphodiesterase Typ 5 (Kurzname – PDE-5-Inhibitor). Diese Substanz wird für Erektionsstörungen bei Männern seit mehreren Jahrzehnten verwendet. Die Umsetzung des physiologischen Mechanismus erfolgt aufgrund der Freisetzung von Stickstoffmonoxid im Kavernenkörper während der sexuellen Stimulation. Zur Zeitsexuelle Erregung Es gibt einen Anstieg des cGMP-Spiegels, wodurch der Blutfluss zu den Gefäßen erhöht wird Penisentspannt sich glatte Muskulatur.

Wenn das Medikament oral eingenommen wird, wird die Substanz schnell abgesaugt, die Wirkung setzt sofort ein. Der absolute Bioverfügbarkeitsindex liegt zwischen 25 und 63%. Nach einer Einzeldosis von Viagra in 100 mg beträgt die höchste Konzentration des Wirkstoffs im Blut 18 ng / ml. Die Einnahme des Arzneimittels auf leeren Magen beschleunigt die Resorption, diese Zahl kann in 1-1,5 Stunden erreicht werden. Der gleichzeitige Verzehr von Nahrungsmitteln verringert die Absorptionsrate.

Indikationen zur Verwendung

Nicht alle Männer, die Probleme mit Sex haben, wissen, warum Viagra benötigt wird. Ärzte verschreiben dieses Medikament zur Bekämpfung von Erkrankungen im Genitalbereich. Die Hauptindikation ist die mangelnde Fähigkeit, eine Erektion zu erreichen und aufrechtzuerhalten, die Unfähigkeit, eine vollständige Erektion auszuführenGeschlechtsverkehr. Männer nehmen Pillen, wenn dies häufiger vorkommt als in 25% der Fälle. Probleme mit der Erektion können aufgrund vieler physiologischer Faktoren auftreten. Es wird daher empfohlen, sich vor der Einnahme des Arzneimittels einer medizinischen Untersuchung zu unterziehen.

Sildenafil Online Kaufen

Wie wirkt Viagra auf Männer?

Das Prinzip der Arzneimitteloperation ist eine Erhöhung des Blutflusses zum Penis während sexuelle ErregungDenn die Ursache für erektile Dysfunktion ist eine schlechte Durchblutung. Im Falle des Drogenkonsums erreicht das Sexualorgan die maximal mögliche Größe. Darüber hinaus wurde die positive Wirkung von Viagra auf die Dauer der Erregung festgestellt, der sexuelle Kontakt dauert viel länger als üblich. Es ist klinisch erwiesen, dass die aktive Phase des Arzneimittels mehr als 4 Stunden beträgt.

In diesem Fall verursacht das Medikament keine unkontrollierte Erektion, es erhöht sie nur während der sexuellen Erregung. Sildenafilcitrat gilt als relativ sichere Substanz. Klinische Studien haben gezeigt, dass Männer, die Viagra und Placebo anwenden, ihre Therapie aufgrund von Nebenwirkungen mit etwa der gleichen Häufigkeit abgebrochen haben – etwa 2,5%.

Wie wirkt Viagra auf Frauen?

Heute ist bekannt, dass dieses Arzneimittel nicht für die Anwendung bei Frauen getestet oder empfohlen wurde. Einige Ärzte riskierten die Verschreibung von Viagra bei einer kleinen Anzahl von Patienten, es wurde jedoch keine groß angelegte Praxis registriert. Während eines klar ist – genauso wie beim männlichen Geschlecht, hat das Mittel keinen Einfluss auf die Anziehungskraft bei Frauen. Es wird angenommen, dass das Medikament ihnen bei der Freisetzung eines Schmiergeheimnisses, des Orgasmus, helfen könnte, da es den Blutfluss zu den Genitalien erhöht.

Ärzte sind noch nicht dazu angehalten, über die Sicherheit des Arzneimittels für den weiblichen Körper zu sprechen, da die Daten dazu nicht ausreichen. In der Theorie kann es in der Periode wirksam seinWechseljahrenach einer schweren Operation. In einigen Fällen kann das Medikament die einzige Möglichkeit für eine Frau sein, ein volles Sexualleben zu führen. Apotheken haben spezielle Analoga eines männlichen Medikaments namens Female Viagra.

was ist viagra für männer

Gebrauchsanweisung Viagra

Um das Auftreten einer Erektion zu gewährleisten, müssen Sie das Arzneimittel gemäß der Gebrauchsanweisung 45 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr anwenden. In typischen Fällen beträgt die empfohlene Dosis des Arzneimittels 50 mg. Unter Berücksichtigung der individuellen Eigenschaften eines Mannes kann sich das Volumen des Wirkstoffs auf 100 mg erhöhen oder auf 25 mg verringern. Es wird nicht empfohlen, die erlaubte Häufigkeit des Drogenkonsums zu überschreiten – 1 Mal pro Tag.

Gegenanzeigen

Jedes Arzneimittel hat Faktoren, unter denen seine Anwendung verboten ist. Viagra ist bei Männern, die Oxidspender verwenden, kontraindiziert.organische Nitrate. Verwenden Sie das Medikament nicht gleichzeitig mit einer medikamentösen Therapie bei erektiler Dysfunktion. Eine weitere Kontraindikation ist eine Überempfindlichkeit gegen Sildenafil, andere Bestandteile des Arzneimittels. Viagra-Tabletten sollten von Patienten mit folgenden Erkrankungen sorgfältig eingenommen werden:

  • schwere Herzkrankheit;
  • Angina pectoris;
  • Bluthochdruck.

Nebenwirkungen

In der Regel wird das Medikament ohne Konsequenzen verabreicht, die unangenehmen Auswirkungen wurden jedoch registriert. Bei einmaliger oder langfristiger Anwendung von Viagra können einige unerwünschte Reaktionen des Körpers auftreten:

  • aus dem Kreislaufsystem: AnämieLeukopenie;
  • Stoffwechsel: Hyperglykämiedurstig fühlen Gicht;
  • aus dem Bewegungsapparat: Arthritis, Myalgie, Arthrose, Rückenschmerzen, Muskelschmerzen, MyasthenieSynovitis;
  • aus dem Urogenitalsystem: Ejakulationsstörungen, HämatospermieNykturie (nächtliches Wasserlassen), Harninkontinenz;
  • von der Seite CNS: Schwindel, Schläfrigkeit, Kopfschmerzen, MigräneSchläfrigkeit, Ohnmacht;
  • seitens der Sehorgane: Chromatopsie, Photophobie, Cyanopsie, Netzhautdysfunktion;
  • seitens der auditorischen organe: hörstörung.

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

In der Medizin wurden Fälle des Eintritts des Wirkstoffs Viagra Sildenafil in eine chemische Reaktion mit Bestandteilen anderer Arzneimittel dokumentiert. Stoffwechseltritt durch die Wirkung von Leber-Isoenzymen auf. Die Hauptkomponenten dieses Prozesses sind CYP3A4 und CYP2C9. Inhibitoren von Isoenzymen können die Clearance von Sildenafil reduzieren, Induktoren – im Gegenteil – erhöhen. Bei gleichzeitiger Anwendung von CYP3A4-Inhibitoren wird die Clearance des Wirkstoffs verringert.

Die gleichzeitige Anwendung von Viagra und solchen Medikamenten wie Ketoconazol und Itraconazol. Wenn sie interagieren, ändert sich die Pharmakokinetik von Inhibitoren und Sildenafil. Der Hauptwirkstoff des Arzneimittels ist Cytochrom-Isoenzym, daher hat es praktisch keinen Einfluss auf die Clearance von Substraten dieser Substanz. Bei Patienten mitgutartige Prostatahyperplasie Bei der Einnahme von Medikamenten kann es zu einer Senkung des diastolischen Blutdrucks kommen.

Viagra-Analoga

Patienten, denen die Anwendung dieses Arzneimittels verschrieben wurde, können stattdessen alternative Mittel mit einem ähnlichen Wirkprinzip anwenden. Erfolge bei Männern genießenGenerika- billigere Analoga von Viagra-Tabletten. Heutzutage kann der Pharmamarkt eine Reihe von Arzneimitteln anbieten, die sich in ihrer Wirkung nicht unterscheiden, jedoch zu einer anderen Preiskategorie gehören, andere Hilfsstoffe enthalten.

Nach dem Wirkungsmechanismus

Das Ersetzen von Viagra kann Medikamente sein, die in Bezug auf die verursachten Effekte ähnlich zu ihr sind. Die Hauptsache ist, alle Anweisungen in der Anleitung zu befolgen und sich an die Dosierung zu halten. Der Wirkungsmechanismus der folgenden Medikamente ist der gleiche wie der des Originalarzneimittels für folgende Wirkstoffe:

  • Afalaza;
  • Verona;
  • Cialis;
  • Impaza;
  • Ziden;
  • Levitra;
  • Kaverdzhekt;
  • Yohimbina-Hydrochlorid;
  • Reilis.

Generika

Lassen Sie sich nicht auf die Wirksamkeit des Originals und anderer Analoga des Arzneimittels ein. Viagra Generika ist ein Arzneimittel, das in jeder Hinsicht biologisch gleichwertig ist, sich jedoch in einer anderen Preiskategorie befindet. Das:

  • Viagra Gel;
  • Kapseln für Männer „Favorite“;
  • Vizarsin;
  • Maksigra;
  • Sylafil;
  • Dynamisch;
  • Vigrande;
  • Tornetis;
  • Olmax Strong.

Recommended Sildenafil Products

X