Erektionsstörungen durch Steroide: Nutzen oder Schaden

Erektionsstörungen durch Steroide: Nutzen oder Schaden

Solche zwei Konzepte wie Sport und Doping sind seit langem eng miteinander verbunden. Steroide werden von fast allen Profisportlern verwendet. Immerhin helfen sie, schnell Muskelmasse aufzubauen. Wenn Sie sich weigern, Steroide einzunehmen, ist dies unmöglich, Sie müssen alle Regeln für ihre Verwendung befolgen. Wenn Sie die Dosis überschreiten oder die Einnahme von Steroiden verlängern, kann dies Ihre Gesundheit ernsthaft schädigen. Dies gilt insbesondere für die männliche Potenz. Die Wirkung von Steroiden auf die Potenz wird von Fachleuten seit langem untersucht.

Steroide Wirkung

Anfänglich wurden Steroide zur Behandlung einiger schwerwiegender Krankheiten entwickelt. Im Laufe der Zeit stellte sich jedoch heraus, dass sie zu einem schnellen Aufbau der Muskelmasse beitragen. Aufgrund dieser Tatsache haben Steroide bei Männern, die sich mit Bodybuilding beschäftigen, eine immense Popularität erlangt. Steroide bestehen aus synthetischen Analoga der männlichen Sexualhormone Testosteron und Dihydrotestosteron. Dank dieser Komponenten treten im männlichen Körper folgende Veränderungen auf:

  • Effizienzsteigerung;
  • Ausdauer steigt;
  • Die körperliche Stärke steigt;
  • Erhöht die Muskelmasse.

All diese Wirkungen treten aufgrund der Tatsache auf, dass Steroide die Proteinsynthese in Muskelfasern signifikant beschleunigen. Deshalb ist dieses Präparat bei Sportarten beliebt, bei denen das Muskelvolumen eine entscheidende Rolle spielt (Bodybuilding). Es ist erwähnenswert, dass das maximal positive Ergebnis beobachtet wird, solange der Mann die Ergänzung einnimmt.

Vergessen Sie auch nicht die Genetik. Fortschritte sind nur dann spürbar, wenn ein Mann seine genetische Grenze erreicht. Ein Sprung über diese Decke wird nicht gelingen. Diese natürlichen genetischen Grenzen sind viel niedriger als die Standards, die manche Sportarten aussetzen. Daher greifen alle Profisportler auf Steroide zurück, um dem Ideal so nahe wie möglich zu kommen und den Wettbewerb zu gewinnen.

Tadalafil Online Kaufen

erektionsstörungen durch steroide

Beeinflussen Steroide die Potenz?

In Anbetracht dieses Problems können Sie sofort sagen, dass Steroide nicht die vorteilhafteste Wirkung auf die männliche Potenz haben. Dieses Problem wurde lange Zeit in Betracht gezogen. Es ist erwähnenswert, dass die Einnahme von Steroiden nicht unbedingt zu einer Abnahme der Wirksamkeit führt. Vergessen Sie nicht den psychologischen Faktor. Es gibt eine Vielzahl von Artikeln, Notizen und Überschriften über die negativen Auswirkungen von Nahrungsergänzungsmitteln auf die männliche Macht. Grundlegendes Lesen dieser Informationen kann ein junger Mann Einfluss erliegen. Auf der psychologischen Ebene kommt es zu einer Abnahme der Libido und dann zu einer Erektionsstörungen.

Sexualhormone wirken sich direkt auf die Potenz aus. Bei der Verwendung dieser Medikamente werden den natürlichen Hormonen mehr und mehr synthetische zugesetzt. Erhöhte Testosteronspiegel rufen eine hohe Ausdauer, Fettverbrennung und Knochenstärkung hervor. In der Anfangsphase der Verwendung von Steroiden stellen Männer einen signifikanten Anstieg der Potenz fest.

Aber wie geht es weiter? Und dann gibt es eine Depression der Hypophyse, des endokrinen Systems. Im Falle eines Überschusses an Sexualhormonen stoppt der Körper einfach die unabhängige Testosteronsynthese. Dieses Sexualhormon kommt also nur von außen, zusammen mit Steroiden. Während dieser Zeit ist die Wirksamkeit gehemmt. Nun ist die sexuelle Aktivität eines Mannes völlig von der Einnahme solcher Drogen abhängig. Wenn Sie den Zyklus und die Dauer der Steroide nicht einhalten, wird die Testosteronproduktion vollständig unterdrückt. Die Hypophyse ist nicht mehr an der Synthese beteiligt. Später, nachdem die Einnahme von Medikamenten verweigert wurde, entwickelt sich bei jungen Menschen sehr schnell eine Impotenz.

Das Sparen der Potenz bei der Einnahme von Steroiden kann nach einfachen Regeln erfolgen:

  • Erschöpfen Sie sich nicht mit harten Workouts;
  • Überschreiten Sie nicht den vorgeschriebenen Zyklus des Drogenkonsums;
  • Befolgen Sie genau die Dosierung;
  • Machen Sie zwischen den Einnahmezyklen Pausen von 1-2 Wochen.

Was ist das „Storno“ – Syndrom?

Es ist mit der Abschaffung der Droge ein starker Rückgang der sexuellen Aktivität eines jungen Mannes. Die Potenz beginnt zu versagen. In schweren Fällen kommt es bei der Stornierung zu völliger Impotenz. Wenn der Steroidzyklus 1-2 Monate gedauert hat, erholt sich die Potenz von selbst recht schnell. Wenn der Spiegel des künstlichen Testosterons sinkt, stellt der Körper schnell die Synthese des Sexualhormons wieder her. Wenn der Zyklus der Einnahme der Medikamente von Experten so genau wie möglich gewählt wird, hat dies keine ernsthaften Folgen für die Wirksamkeit.

Wenn Steroide mehrere Kurse hintereinander ohne eine Pause verwendet wurden, wird die Potenz auf jeden Fall leiden. Bei einer Einnahme des Nahrungsergänzungsmittels über einen Zeitraum von sechs Monaten „verlernt“ der Körper einfach, Testosteron selbst zu synthetisieren. Nach Beendigung der Einnahme erhält der männliche Körper keine Sexualhormone von außen und produziert sie nicht selbst. In diesem Fall ist es empfehlenswert, sich an einen Spezialisten zu wenden, um die Wirksamkeit wiederherzustellen. Aber Sie müssen geduldig sein. Muss eine gewisse Zeit vergehen, um alle Funktionen des endokrinen Systems, der Hypophyse, auszuführen.

erektionsstörungen steroide

Das Problem des „Rollbacks“

Ein weiteres Problem bei der Einnahme von Steroiden ist die Abklingzeit. Neben der Abschaffung des Medikaments gibt es einige Veränderungen im Körper. Rollback ist mit einer Abnahme der Muskelmasse verbunden. Dies geschieht in jeder Pause zwischen den Zyklen der Nahrungsergänzung. Ich rate Ihnen, eine Pause von 7-14 Tagen einzulegen. Damit Sie sich an den Körper gewöhnen können, ist der Schaden minimal.

Rollback ist jeweils individuell. Das Ausmaß des Muskelschwunds hängt von der genetischen Grenze des Mannes ab. Jemand rollt innerhalb von 2-3 Tagen scharf zurück und jemand im Laufe des Monats gleichmäßig. Gleichzeitig hängt das Rollback nicht von der Anwendungsdosis und der Verabreichungsdauer ab. Ein solches Phänomen kann sich nachteilig auf die Potenz auf psychologischer Ebene auswirken. Daher diagnostizieren Ärzte häufig psychische Impotenz.

Ist es möglich, das Risiko von Potenzproblemen durch den Einsatz von Steroiden zu verringern? Ja es ist möglich Befolgen Sie einfach einige Richtlinien:

  • Erforderlich, um die tägliche Dosis von Nahrungsergänzungsmitteln zu reduzieren. Medikamente dürfen nur in Tablettenform eingenommen werden. Injektionen führen zu einer signifikanten Unterdrückung der Testosteronsynthese. Bei der Einnahme von Pillen tritt eine Zunahme der Muskelmasse etwas länger auf, die nachteilige Wirkung auf die Wirksamkeit ist jedoch viel geringer.
  • Sie können das Medikament sanfter für den Körper mit einer milden Wirkung ändern. Dazu gehören Testosteron Cypionate, Sustanon, Testenat.
  • Es ist nützlich, eine Massage zu machen, um die Potenz zu steigern und gleichzeitig die sexuelle Aktivität während der Einnahme von Steroiden zu verringern.

Es ist erwähnenswert, dass in einigen Fällen Steroid-Medikamente von Ärzten zur Zulassung verschrieben werden. Dies gilt für Männer, deren Hormonhaushalt gestört ist. Wenn im Körper eines jungen Menschen eine natürliche unwillkürliche Unterdrückung der Testosteronproduktion auftritt, wird ihm eine Hormontherapie verschrieben. Niedrige Dosen von Steroiden helfen, den Mangel an Sexualhormonen zu füllen und die Potenz wiederherzustellen. Darüber hinaus aktiviert der Arzt mit Hilfe anderer Medikamente die Hypophyse für die Selbstsynthese von Testosteron.

Recommended Tadalafil Products

X